Heute 70

Gestern 81

Insgesamt 38975211

Montag, 14.10.2019
eGovernment Forschung seit 2001 | eGovernment Research since 2001

CMS Content Management System

  • Barrierefreiheit: kein Thema für CMS-Anbieter?

    Dass auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen problemlos - und damit barrierefrei - auf Webseiten zugreifen können sollten, ist den meisten Anbietern von Content Management Systeme klar. In der Praxis hapert es dennoch ein bisschen.

    Eine jetzt veröffentlichte Umfrage zum Thema „Barrierefreie Webgestaltung bei aktuellen Web Content Management Systemen“ unter 28 Herstellern und Vertriebsunternehmen identifiziert Nachholbedarf, wenn es um die Umsetzung der Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) geht.

  • Behind every good e-Gov program ...

    Tools for managing Web content are as varied as the agency sites they support

    The nature of government Web sites has changed dramatically over the past five years. The number of Web pages published by state, local and federal agencies has grown exponentially, and the expectations of citizens, businesses and other government agencies have grown just as much.

    On top of that, the need for compliance with regulations for everything from record retention to accessibility highlights the need for more than just simple editing and posting tools.

  • Behörden – ab ins Netz

    Wenn im Jahr 2005 der Besuch bei einer Behörde zum Vergnügen wird, könnte das Internet daran Schuld sein. eGovernment heißt die Lösung – das Hamburger Unternehmen CoreMedia mischt bei der Entwicklung ganz vorne mit.
  • Bonn und Bundesarchiv überzeugt

    Die Stadt Bonn und das Bundesarchiv haben die Konstanzer Agentur Seitenbau mit dem Relaunch ihrer jeweiligen Internetauftritte beauftragt.
  • Brandenburgs Polizei präsentiert modernes Online-Angebot zur CeBIT 2004

    Die neue virtuelle Polizeiwache des Landes Brandenburg ist seit heute online mit SixCMS. Neben einem neuen Design und innovativen Serviceangeboten steht die Kommunikation zwischen Bürger und Behörde im Mittelpunkt. Barrierefreiheit, persönliche „Postfächer“ für Nutzer und neueste Verschlüsselungstechniken stehen für Bürgernähe und Sicherheit.
  • Britische Lokalbehörden machen gute Erfahrungen mit Open Source

    Unerwartet erfolgreich hat sich ein quelloffenes Content Management System (CMS) in mehreren britischen Lokalbehörden entwickelt. Mehr als 30 Verwaltungen nutzen das komplett in Java geschriebene Programm bereits, um damit Online-Services bereitzustellen. Der Anstoß kam von der britischen Regierung, die das Projekt finanziell unterstützt. Unter dem sperrigen Namen "Accessible and Personalized Local Authority Websites" (APLAWS) arbeiteten mehrere Londoner Stadtbezirke gemeinsam mit dem Linux-Distributor Red Hat an der Software. Die Basis bildeten Red Hats Produkte Enterprise CMS und Portal Server.
  • BundOnline 2005: MATERNA und CoreMedia gewinnen das Rennen um bundesweites

    Im Rahmen der Initiative BundOnline 2005 hat sich das Bundesministerium des Inneren für die Content-Management-Technologie von CoreMedia und den Realisierungspartner MATERNA GmbH entschieden. Die Lösung wird zukünftig als Standard-Content-Management-System (CMS) für die gesamte Bundesverwaltung zur Verfügung stehen.
  • Content management grows up

    Whether on the Web or across the enterprise, tools are more powerful

    Government Web sites have changed dramatically over the past five years. The number of pages published by state, local and federal agencies has grown exponentially — as have the expectations of citizens, businesses and other government agencies.

    The need for compliance with regulations for everything from record retention to accessibility highlights the need for more than just simple editing and posting tools.

  • Content-Management senkt laufende Kosten von Websites

    Aktuelle Informationen sind der Rohstoff für interessante Websites...

    ..bis zur Einführung von Content Management Systemen (CMS) waren diese immer fest mit dem HTML-Code einer Internetseite verknüpft. Löst man den Inhalt einer Seite von ihrer Verankerung im HTML-Code, ergeben sich neue Möglichkeiten für das Webpublishing. Diesen Weg geht die Verwendung von Templates (dt. Vorlagen) in Content Management Systemen. Informationen sind nicht weiterhin in statischen (festen) Dateien gefangen, sondern können durch Ihre Trennung von der Struktur (HTML-Programmierung) medienneutral wiederverwendet werden.

  • Denmark Adopts IBM CM Technology

    IBM has announced that KMD, IT provider to the Denmark government, and the National Library of the Netherlands, have adopted IBM's digital content management technology. The new egovernment solutions are designed to enable them to increase productivity, streamline operations, and gain a faster return on their information.
  • Doberan-Land: Erprobtes System ist internetweit bekannt

    Retschower sieht digitale Signatur noch nicht vor

    Einfach, nicht umständlich. Dieses Motto muss der Retschower Martin Neumann von die-internet-werkstatt bei seinem Konzept einer Internetseite für die Verwaltung Doberan-Land beherzigt haben.

  • IBM Helps Bring Governments Worldwide to the Digital Age

    IBM today announced that KMD, IT provider to the Denmark government, and the National Library of the Netherlands, have adopted IBM's digital content management technology. The new e-government solutions will enable them to increase productivity, streamline operations and gain a faster return on their information.
  • Landkreis St. Wendel entscheidet sich für das Web-Content-Management-System iKIS

    Mit dem Landkreis St. Wendel hat sich jetzt der erste Landkreis aus dem Saarland für das Web-Content-Management-System iKISS der Advantic GmbH entschieden. Der Landkreis will mit Hilfe von iKISS seine Web-Auftritte www.landkreis-st-wendel.de und www.Bostalsee.de optisch ansprechender und informativer darstellen. Gleichzeitig sollen Informationen, die die Freizeitregion Bostalsee betreffen, nicht nur auf der dafür aufgesetzten Web-Seite ersichtlich sein, sondern auch direkt auf der Web-Seite des Landkreises.
  • Open Source Content Management immer beliebter

    Die 2.500 Teilnehmer des Ratingportals Benchpark.com haben mit der Content-Lösung "Typo 3" erstmals ein Open Source System unter die Top 3 gewählt.
  • Stadt Nürnberg setzt auf Imperia - Content Management mit Imperia 7

    Die Stadt Nürnberg setzt zukünftig Imperia als Basis Ihres Inter- und Intranetauftritts ein. Als Mandant wird die Stadt Schwabach im Städteverbund Nürnberg ebenfalls Imperia nutzen. Web Content Management und Cross Media Publishing sind wesentliche Basisdienste der Nürnberger E-Government Strategie.
  • Stadt Offenbach entscheidet sich für Content-Management-Lösung step one

    Im Rahmen eines öffentlichen Teilnehmerwettbewerbs für den Relaunch des Internetangebotes der Stadt Offenbach konnte sich die kernpunkt GmbH gegen mehr als 40 Mitbewerber durchsetzen. Nach umfassender Prüfung verschiedener Content-Management-Systeme erhielt das Kölner Software-Unternehmen den Zuschlag für die technische Umsetzung des Projektes auf Basis der E-Business-Lösung step one.
  • Stellent gears suite toward e-gov

    Stellent Inc., a longtime developer of Web content management software, has introduced a suite of products targeted directly at e-government programs.
  • Stellent Launches City/County eGovernment Solution

    Stellent, Inc., a provider of content management solutions, has announced the release of the Stellent City/County eGovernment Solution, a content management product suite offering a pricing model designed to accommodate county and municipal agencies' diverse application needs and budgets.
  • SZ: Govt working on effective record managing, archiving system

    Swaziland National Archives, a department under the ministry of information communications and technology (ICT) has embarked on a project of developing and implementing an electronic document and records management system (EDRMS) in all registries across government.

    The project will be implemented in three phases with the first one involving conducting a needs and business analysis on the operations of the various government ministries and departments and the different stages at which records are generated, used and disposed or retired to the National Archives for preservation.

  • UK Council moves into CMS market

    An English local authority has developed a new content management system (CMS) which it is offering to other councils at a fraction of the cost of commercial products currently available.
Zum Seitenanfang