Today 35

Yesterday 196

All 39238636

Tuesday, 30.11.2021
eGovernment Forschung seit 2001 | eGovernment Research since 2001

Award

  • BMWA unterstützt eGovernment-Engagement der Wirtschaft

    Schlauch verleiht MEDIA@Komm-Transfer Award für nutzerorientiertes kommunales eGovernment auf der CeBIT

    Deutschland nimmt bei der Einführung des elektronischen Geschäfts- und Rechtsverkehrs in der Wirtschaft bereits einen internationalen Spitzenplatz ein. Mit dem Ziel, auch elektronische Verwaltungsverfahren weiter voran zu bringen, führt das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) heute auf der CeBIT im Public Sector Parc (Halle 9) den Thementag "eGovernment in Kommunen" durch und verleiht in diesem Rahmen für herausragende nutzenorientierte eGovernment-Projekte den ersten MEDIA@Komm-Transfer Award.

  • Brandenburg: Elektronischer Bürgerservice 'Maerker' siegt beim bundesweiten E-Government-Wettbewerb

    Der von Innenministerium und Brandenburgs Städte- und Gemeindebund initiierte elektronische Bür­ger­service ‚Maerker Brandenburg’ ist in diesem Jahr das bundesweit „innovativste eGovernment-Projekt für gesellschaf­tliche Lösungen“. Die Projektverantwortlichen wurden heute in Berlin für den Sieg von ‚Maerker’ in der entsprechenden Kategorie des 10. E-Government-Wettbe­werbs für Bundes-, Landes- und Kommu­nal­ver­waltungen geehrt, der von den IT-Firmen BearingPoint und Cisco ausgerichtet wird. Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundesinnenminister Thomas de Maizière.

    Mit ‚Maerker’ können Bürger seit einem Jahr in den inzwischen 26 teilnehmenden brandenburgischen Kommunen per Mausklick auf Ordnungsmängel aufmerksam machen und deren Abstellung verfolgen. Über 2.300 Maerker-Hinweise gingen so bisher über das Internet bei den beteiligten Kommunen ein. Innenminister Rainer Speer beglückwünschte die Macher von Maerker zu ihrer Idee und deren engagierter Umsetzung: „Maerker zeigt, worauf es ankommt: Der Bürgerkontakt muss einfacher werden, Verwaltungsarbeit transparenter, aber auch verlässlicher und die Ergebnisse für jeden sichtbarer. Das alles bietet in erfreulichem Maße ‚Maerker’.“ Hier zeige die Kommune, dass sie sich um die örtlichen Ärgernisse der Bürger kümmere. Sie ist gleichzeitig unbürokratisch Vermittler, wenn einmal jemand anders zuständig ist.

  • Brandenburg: Erneuter Sieg bei bundesweitem E-Government-Wettbewerb

    Brandenburgs Innenministerium hat mit seiner Strategie zum Einsatz des IT-gestützten Dokumenten- und Vorgangsbearbeitungssystems EL.DOK BB im bundesweiten E-Government-Wettbewerb für Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen einen ersten Platz belegt. Nach dem ersten Preis im Jahr 2007 konnte das Ministerium die neuerliche Auszeichnung am Freitag in Berlin in der Kategorie ‚IT-Strategie der Verwaltung' entgegennehmen. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble.

    Innenminister Jörg Schönbohm, der auch in der Landesregierung für E-Government zuständig ist, betonte: „E-Government ist derzeit die wichtigste Triebkraft für die Modernisierung der Verwaltung. Die erneute Auszeichnung unterstreicht, dass Brandenburg zu den Vorreitern der Verwaltungsmodernisierung und den Impulsgebern im E-Government in Deutschland zählt."

  • Brandenburg: Wer bekommt die besten „Internet-Zensuren“?

    Stadt Brandenburg an der Havel hängt Potsdam ab

    Wettbewerb eKommune läuft noch bis 12. November 2006

    Zumindest in der Gunst Brandenburgischer Internetnutzer hat die Stadt Brandenburg a. d. Havel selbst die Landeshauptstadt Potsdam weit hinter sich gelassen: Bei der Bürgerbeteiligung am laufenden Wettbewerb eKommune 2006 weist die täglich aktualisierte Liste unter www.ekommune-bb.de derzeit die Stadt Brandenburg a.d.H. auf Platz eins aus, gefolgt von Luckenwalde und Forst (Lausitz).

  • Brandenburg: Wer wird eKommune2007?

    Bürgerinnen und Bürger sind gefragt - Ab Mittwoch online

    Es ist wieder soweit: Bürgerinnen und Bürger können über die Internetauftritte der brandenburgischen Kommunen abstimmen. Innenminister Jörg Schönbohm und der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, Karl-Ludwig Böttcher gaben grünes Licht für den Wettbewerb ‚eKommune2007'. Sie riefen die Nutzer auf, sich zahlreich zu beteiligen.

    Bis zum 11. November kann zum dritten Mal online bewertet werden, wie informativ und hilfreich die kommunalen Internetangebote sind. Zur Auswahl stehen die offiziellen Auftritte aller amtsfreien Gemeinden und Ämter des Landes. Ein besonderer Bewertungsschwerpunkt sind dabei in diesem Jahr Online-Angebote für Familien. Der Fragebogen zum Wettbewerb kann im Internet unter www.ekommune-bb.de aufgerufen werden. Zehn Fragen sind per Mausklick zu beantworten und können anschließend online abgeschickt werden.

  • Brandenburg:Innenministerium mit „Abschied vom Papier" auf Platz 1 im bundesweiten eGov't-Wettbewerb

    Schönbohm: Erfreuliche Bestätigung für serviceorientierte Landesstrategie

    Brandenburg gehört zu den Tempomachern bei der Modernisierung der Verwaltungsarbeit in Deutschland. Das Innenministerium erhielt heute in Berlin für sein Projekt des elektronischen Dokumentenmanagements- und Vorgangsbearbeitungssystems EL.DOK den 1. Preis im bundesweiten eGovernment-Wettbewerb. Mit seinem bereits erfolgreich eingeleiteten Abschied von der Jahrhunderte langen Papierhaltung konnte sich das Ministerium bei der 7. Wettbewerbsauflage in der Kategorie 'Verwaltungsinterne Prozesse' gegen zahlreiche Mitbewerber aus dem Bundesgebiet durchsetzen. „Auf diesen 1. Platz kann Brandenburg, kann unser Ministerium und vor allem natürlich das kleine Projektteam wirklich stolz sein. Er zeigt, dass wir beim Thema eGovernment in Deutschland ganz vorn mitspielen", freute sich Innenstaatssekretär Hans-Jürgen Hohnen bei der Übergabe des Preises. Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble.

  • Brunei: Website Contest For Ministries, Department

    In a bid to improve public service delivery, the Department of Information will be holding an official website competition for ministries and departments under His Majesty the Sultan and Yang Di-Pertuan of Brunei Darussalam's Government, according to a media release.

    "The move is aimed at improving the image of the ministries and departments under the government while providing updates and important information to end-users from time to time," Acting Director of the Department of Information, Hj Mahrub Hj Murni told The Brunei Times yesterday.

  • Bruneian receives ICT literacy award

    The director of Seameo Voctech has received the Champion of Digital Literacy award for leading digital education in the sultanate.

    Mohamad Abu Bakar received the award at a gala event at Certiport Pathways 2007, an international conference in Orlando, USA, in July of this year.In a press statement, Mohamad had stressed that Brunei's e-government projects had "set the stage for widespread digital literacy", and that the project would require more than 10,000 government personnel to receive ICT training.

  • Bundesinnenministerium vergibt auf der CeBIT Preise beim E-Government-Wettbewerb

    Auf der CeBIT kürten Göttrik Wewer, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, sowie Vertreter von Bearingpoint und von Cisco Systems in acht Politikfeldern Preisträger des seit fünf Jahren ausgerichteten "E-Government"-Wettbewerbs.

    Ziel der zum fünften Mal ausgetragenen und unter der Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Otto Schily stehenden Konkurrenz ist es, den Einsatz von Internet-Technologien für die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland zu stärken.

  • Bürgerfreundlichste Internetkommunen Hessen 2004

    Die Sieger im Wettbewerb "Bürgerfreundlichste Internetkommunen Hessen 2004" stehen fest: Reinhardshagen, Ronshausen, Neu-Anspach, Friedrichsdorf, Wiesbaden und Offenbach haben sich mit beispielhaften kommunalen Online-Aktivitäten durchgesetzt. Bei der Bewertung von 261 Kommunen durch rund 5.500 Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Umfrage beteiligten, erhielten die Internet-Angebote dieser Kommunen die besten Noten.
  • CA: HSN expands e-health record use, earns national award

    Health Sciences North on May 1 announced that it was being “recognized as a national leader for its use of electronic health records.”

    HSN is one of seven health-care providers across Canada to receive the LEADing Practice Award from Canada Health Infoway (Infoway), in partnership with Accreditation Canada. The hospital's Ambulatory (Outpatient) Care Clinics earned the LEADing Practice Award for developing a system of electronic patient scheduling, documentation, decision support and record sharing that enabled staff to work collaboratively with local and regional team members.

  • Canada: City of Greater Sudbury Honoured for Innovative Website

    The City of Greater Sudbury was honoured today with the Peter J. Marshall Municipal Innovation Award for its creative web portal that goes beyond providing standard e-government services to creating a unique forum for community agencies. The award was presented as the Association of Municipalities of Ontario concluded its annual AMO Conference in Toronto.

    "The P.J. Marshall Award recognizes municipal governments who demonstrate excellence in using innovative approaches to serving their communities," said Roger Anderson, President of AMO. "Sudbury's website stands out for the unique way in which it uses web technology to build a sense of community and support a range of social services."

  • CMO Public Grievance System gets Digital India Platinum Award by Skoch Foundation

    The unique public grievance addressing system of the Chief Minister's Office (CMO), E-Samadhan, that has addressed 95 percent cases in a record time, received the prestigious and the highest Digital India Platinum Award by Skoch Foundation, out of 4,000 nominations in the country, at the 66th Skoch Summit in New Delhi on Thursday.

    It was the initiative of Chief Minister Mamata Banerjee to introduce a public grievances management model in which people can send in their grievances directly addressed to her. A comprehensive and robust mechanism has been set up to ensure that the grievances get redressed within a set time. The exclusive grievance management system was launched in 2019 and so far 8.16 lakh cases have been received, 95 percent of which has already been redressed.

  • CN: High-tech Shanghai wins World Smart City Award

    Shanghai has won the World Smart City Award 2020 in an international competition recognizing pioneering projects that make cities livable, sustainable and economically viable.

    The Smart City Expo World Congress, an international summit about urban life and technological revolution, recognized Shanghai’s achievements in areas such as digital infrastructure construction, e-government and 5G deployment during its annual awards ceremony held online from Nov 17 to 18.

  • CN: The 2020 Smart City Award Goes to Shanghai

    Smart Shanghai — People-Oriented Smart City, the deployment of intensive digital Infrastructure, e-government services, a City Brain, and massive industrial digital transformation, made Shanghai the winner of the 2020 Smart City Award.

    The Shanghai Smart City Plan (2016-220) is currently in its final year of implementation and has had a fruitful development, focusing on the following areas: digital infrastructure construction, e-government, City Brain, Integration technology, industry, and environmental strategy.

  • CN: Ontario: Nipissing University Educator Recognized for Leadership in Digital Health

    Associate Professor receives Nursing Faculty E-Health Award

    The Canadian Association of Schools of Nursing (CASN) and Canada Health Infoway (Infoway) awarded Dr. Aroha Page, associate professor, Nipissing University, with the 2013 Nursing Faculty E-Health Award at an award ceremony today. Member of Parliament (MP) Jay Aspin was on-hand to present the award, which celebrates leadership in e-health nursing education.

    "On behalf of the citizens of Nipissing-Timiskaming I would like to congratulate Dr. Page for her fine work and this honour which has been bestowed upon her," said Jay Aspin, MP Nipissing-Timiskaming. "It is a privilege for us to have a person of her calibre accomplishing these notable endeavours in our region."

  • DE: Pi­lot­pro­jekt "Mo­dell­kom­mu­ne E-Go­ver­n­ment"

    Aus 44 eingereichten Bewerbungen wurden die Städte Düren und Gütersloh sowie der Landkreis Cochem-Zell als „Modellkommune E-Government“ ausgewählt.

    Eine Jury aus Vertretern des Bundesministeriums des Innern, der Kommunalen Spitzenverbände sowie unabhängigen Experten hat aus 44 eingereichten Bewerbungen die Städte Düren und Gütersloh sowie den Landkreis Cochem-Zell als „Modellkommune E-Government“ ausgewählt.

  • DE: Single public number ‘115’ among the winners of the ‘365 Landmarks in the Land of Ideas’

    The single phone number for contacting government authorities in Germany, 115, is among the winners of the '365 Landmarks in the Land of Ideas' competition.

    An independent jury of experts selected 365 winners from about 2 600 applications; the winners will be introduced to the public from 1 March 2011 during a series of regional events.

  • Deutschland: "European Identity Award" für den neuen Personalausweis

    Das Bundesinnenministerium ist auf der European Identity Conference 2010 in München von der renommierten Analystengruppe Kuppinger Cole für den neuen Personalausweis als "Bestes Projekt in der Kategorie E-Government / E-Health" mit dem "European Identity Award" ausgezeichnet worden. Mit dem Award werden herausragende Projekte sowie Innovationen und Weiterentwicklungen von Standards honoriert. Der Award wurde in insgesamt sieben Kategorien vergeben.

    Kuppinger Cole geht bei dem neuen Personalausweis davon aus, "dass gerade der elektronische Identitätsnachweis mit dem neuen Personalausweis erhebliche Bedeutung als Instrument für die starke Authentifizierung von Endanwendern erlangen wird und würdigt mit der Preisverleihung eine innovatives und technisch durchdachte Konzept, das insbesondere auch Datenschutzbelangen in hervorragender Weise Rechnung trägt."

  • Dubai wins UN honour for public service

    The Dubai Municipality won the United Nations 2006 public services award in the area of application of information technology and telecommunications in the government sector, e-government.

    By winning the award, Dubai becomes the first Arab city to win the prestigious award.

Go to top