Today 584

Yesterday 591

All 39442242

Thursday, 30.05.2024
eGovernment Forschung seit 2001 | eGovernment Research since 2001
Angriffe auf Computernetze zählt die britische Regierung zu den ernsthaftesten Bedrohungen für das Land. Das sagte die britische Innenministerin Theresa May dem Radiosender BBC 4. Der Terrorismus sei zwar sehr ernst zu nehmen, aber nur eine von vielen Bedrohungen. Cybercrime sei eine neue, wachsende Gefahr.

Die britische Regierung will am morgigen Dienstag den Strategiebericht "Strategic Defence Review" zur Sicherheitslage vorlegen. Darin hat das im Mai von Premierminister David Cameron eingesetzte National Security Concil laut BBC 16 verschiedene Bedrohungen ausgemacht. Neben Terrorismus und Angriffe auf Computersysteme seien darunter auch Gefahren wie Großunfälle, Grippeepidemien und internationale militärische Krisen.

May setzt sich dafür ein, die verschiedenen Bedrohungen nicht getrennt voneinander zu betrachten. Die nationale Sicherheitsstrategie müsse das gesamte Bild im Auge behalten, da sei in der Vergangenheit verpasst worden. Camerons Konservative waren bei den Unterhauswahlen am 6. Mai 2010 als Sieger hervorgegangen. Kurz darauf lösten sie zusammen mit den Liberalen den bisherigen Amtsinhaber Gordon Brown ab. 2008 hatte die britische Regierung ihre erste "Cyber Security Strategy" vorgelegt, die im Jahr darauf überarbeitet wurde.

---

Autor(en)/Author(s): (anw)

Quelle/Source: Heise online,

Bitte besuchen Sie/Please visit:

Go to top