Heute 44

Gestern 487

Insgesamt 39374587

Sonntag, 25.02.2024
eGovernment Forschung seit 2001 | eGovernment Research since 2001
Beginnt mit Aufbau einer Public Key Infrastructure

Die Regierung Angolas will im kommenden Jahr ein umfassendes E-Government-Projekt starten. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Security-Spezialisten WiseKey soll eine Public Key Infrastructure (PKI) eingerichtet werden, über die eine Identifizierung der Bürger bei der Online-Kommunikation mit Behörden sichergestellt werden soll. An dem "Secure Angola Project" sind außerdem Microsoft und Hewlett Packard beteiligt, teilte WiseKey heute in Tunis mit.

Auf dem Weltgipfel zur Informationsgesellschaft WSIS, der aktuell in Tunesien stattfindet, wurden von der angolanischen Regierungsdelegation unter der Führung des Premierministers Fernando da Piedade Dias dos Santos weiterführende Gespräche mit den Unternehmen geführt, hieß es.

"Das Ministerium für Wissenschaft und Technik", erklärte Pedro Teta, Vorsitzender der Nationalen Kommission für Informationstechnologie, "implementiert weiterhin Grundsätze, die Angola in die Reihe der Länder bringen können, die eine Wissensgesellschaft aufbauen wollen. Wir sind uns dessen bewusst, dass wir aufgrund von verschiedenen historisch bedingten Faktoren einen langen Weg vor uns haben."

"Obwohl wir nicht die personellen Ressourcen haben, die unseren Ambitionen entsprechen, haben wir den politischen Willen und wir zählen auf internationale Solidarität, um unsere technologischen und personellen Fähigkeiten zu erhöhen", sagte Teta. Daher werde Angola in den nächsten fünf Jahren keine Anstrengungen auslassen, um den Entwicklungsstand bei der Informations- und Kommunikationstechnologie zu erhöhen.

Autor: (ck)

Quelle: de.internet.com, 18.11.2005

Zum Seitenanfang